Wie halte ich beim Malen Ordnung am Arbeitsplatz?

Kommt Euch das bekannt vor? Da ich berufstätig bin, habe ich leider nur abends nach der Arbeit Zeit um kreativ zu sein. Somit muss ich mich vor allem unter der Woche auf ein Minimum an Zeit beschränken an denen ich meiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Je nach Thema, welches mich gerade “malerisch“ beschäftigt, verschwende ich dann nicht viel Zeit. Sobald ich zu Hause bin nehme ich Pinsel und Farbe zur Hand und werfe mich in ein Schlachtfeld von Farben, Malutensilien und Künstlermaterialien.

Sobald ich wieder aus dem kreativen Fluss auftauche, sehe ich erst, was ich angerichtet habe. Es herrscht ein Chaos an Farben, Pinsel und Malutensilien. Und ich finde beim Aufräumen weder die Deckel zu den passenden Farbtuben wieder noch weiss ich, welche Pinsel gereinigt werden müssen oder wo sie sich alle befinden!!! Und die Farben an meinen Händen und Füssen...nicht zu beschreiben. Und somit brauche ich mehr Zeit um das Chaos wieder in Ordnung zu bringen als für den eigentlichen Zweck.


Dabei wäre es soooooo einfach, Ordnung zu halten. Lies weiter und erfahre mehr über kreative Ordnung.

 

Tip vom Lebenspartner und Ordnungsliebhaber: Falls du mit Partner und / oder Kinder im gleichen Haushalt lebst, informiere deine Liebsten über deine geistige Abwesenheit in den nächsten X Stunden. So bleibst du ungestört bei deiner Lieblingsbeschäftigung. Sie sollen aber gleichzeitig jederzeit verfügbar sein, könnte ja sein, dass du was brauchst. Damit ist deine Verpflegung gesichert, du kannst dir eine neutrale Meinung einfordern und gleichzeitig verhinderst du so Farbflecken auf dem Parkett da du deinen Arbeitsplatz nicht verlassen musst


 

übersicht schaffen

Den Überblick haben über Material und Arbeitsfläche ist einer der wichtigsten Voraussetzungen für die Ordnung am Arbeitsplatz.

Wenn ich Malutensilien und die Arbeitsfläche übersichtlich gestalte, ist es relativ einfach Ordnung am Arbeitsplatz zu halten.

  

 

 

Ordnung

Damit ich die Übersicht über Malutensilien und Arbeitsplatz und somit Herr (oder in meinem Fall Frau) der Lage bin, muss ich dafür sorgen, dass auf meinem Arbeitsplatz oder Arbeitsfläche Ordnung herrscht.

Vor der Malerei muss zwingend alles aufgeräumt sein. Am besten gleich im Anschluss an eine Mal Session alles aufräumen. Damit dies nicht zu viel Zeit braucht, beachte meine  nachfolgenden Ideen um eine saubere und möglichst freie Arbeitsfläche zu  schaffen, wo weder unnötiges rumsteht noch in Reichweite liegt

 

Tip vom Lebenspartner und OrdnungsliebhaberOrdnung am Arbeitsplatz heisst für mich, jede Farbe an seinem dafür vorgesehenen Ort, jeder Pinsel da wo er hingehört. Vergleiche dies mit einer Besteckschublade. Da lagern auch nicht Messer und Löffel im selben Fach!

Meine Tipps

Falls ich keinen fixen Arbeits- oder Kreativplatz habe, dann decke und klebe ich meine Arbeitsfläche mit einer Plastikabdeckfolie ab. günstig erhältlich im Baumarkt vom Malereibedarf.


Bei Acrylfarbe kann diese Abdeckfolie auch gleich zum Mischen der Farben als Farbpallette verwendet werden, dazu mehr in einem meiner nächsten Blogs über Pinsel und Co.


Bei einem festen Arbeitsplatz ist alles was ich nicht benötige (wenn irgend möglich) ausser Sicht- und Reichweite und immer wieder an seinem angestammten Platz verräumt worden.


Ich entscheide mich für eine begrenzte Farbauswahl (Palette) mit der ich gerade arbeiten möchte
3-4 Farben plus Schwarz und Weiss. Ich lege diese und nur diese Farbtuben bereit.

Ich entscheide mich je nach Bildgrösse für Pinselgrösse und Malmesser und  weitere (sonstige) Malutensilien wie Spachtel und lege diese  bereit.

Bei Acrylmalerei genügend sauberes Wasser und evt. Malmedium bereit stellen. zB. grosser Wasserkübel


Bei Ölmalerei geruchloses Lösungsmittel und Malmedium und ganz wichtig! die billigsten Baby-Feucht-Tücher, damit ich den Pinsel und evt. Hände zwischenreinigen kann. ( 80 Stk. ca  CHF 1.40.)

 

Immer einen Abfallsack oder Kübel in unmittelbarer Nähe haben. Ich befestige jeweils einen, in der Schweiz, grauen Abfallsack, direkt an meiner Staffelei.

Ebenfalls benutze ich günstige Schutzhandschuhe aus dem Gärtnereibedarf.

Und schon kann es losgehen!

 


Immer häufiger, weiss ich es zu schätzen, dass ich einen Ordnungsliebhaber zu Hause habe, der mir den Spiegel vor Augen hält und immer wieder wertvolle Tips gibt......auch wenn ich nicht danach gefragt habe!

 

zB: ungefragter Tip vom Lebenspartner und Ordnungsliebhaber:

Bitte nicht vergessen. Nach der Arbeit wird alles aufgeräumt!! Den nach der Arbeit ist vor der Arbeit

Wenn nicht gleich jetzt aufräumen wann dann? Soviel Zeitmanagement muss einfach sein. 10 Minuten vor dem Essen, den Besuchern oder dem nächsten Date werden die Pinsel weggelegt und mit dem Ordnung machen begonnen. So bist du immer just in time. Viel Spass

 

Und wenn es, wie bei mir, nicht immer so richtig klappen will mit der Ordnung im Malatelier, dann kommt das Sprichwort von Albert Einstein zur Anwendung: Jede Ordnung ist der erste Schritt auf dem Weg in neuerliches Chaos :-)

 

 

 

 

 

Und wie haltet ihr das kreative Chaos in Schach?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0